Zwei Stühle in Kirschbaum

Auffällig an diesen beiden Stühle aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts sind die schwarzen, tulpenförmigen Rückenstreben mit senkrechtem ankerförmigem Pfeil und die gegenständliche Maketerie in der furnierten Rückenlehne. Beide Stühle waren in ihrer Substanz stark angegriffen, wie unsere Schadensliste zeigt.

Massive Teile:

Furniere:

Oberfläche:

Die Restaurierung

Bei den Restaurierungsarbeiten wurden die Stühle fast vollständig zerlegt. Furniere und Marketerie haben wir sorgsam ergänzt und wiederhergestellt. Abschließend wurden die alten Schellackoberflächen gereinigt und aufpoliert.
Alle Leimarbeiten führen wir in alter Tradition mit reversiblem Glutinleim aus.

Übersicht

Bärbl Berg-Klönhammer und Thomas Klönhammer, RestaurierungswerkstätteBärbl Berg-Klönhammer und Thomas Klönhammer, Restaurierungswerkstättezwei stuehlezwei stuehle